Geschichte der Seitenalm im Salzburger Land

Seit 1945 ist die Seitenalm in den Händen der Familie Arnold.

In den 50er Jahren haben Alexander und Hilde Arnold mit dem Betreiben der Gastwirtschaft begonnen. Zuerst wurde die Seitenalm als Jausenstation mit Lagerunterkünften geführt, danach wurden die ersten Gästezimmer errichtet - natürlich noch ohne Fließwasser.

Das Wasser wurde ins Zimmer gebracht und am Kachelofen aufgeheizt. Schon bald kamen die ersten Gäste aus Deutschland zur “Sommer- und Winterfrische“. Aufgrund der guten Küche und der netten Bewirtung wurde die Seitenalm zu einem beliebten Ausflugsziel und Gasthof.

  • 1925
  • 1935
  • 1945
  • 1955
  • 1965
  • 1975
  • 1985
  • 1995
  • 2015

Die Geschichte geht weiter

  • 1925 älteste Aufnahme von der Seitenalm, bevor sie 1927 abbrannte
  • 1935 Wiederaufbau mit neuer Giebelausrichtung nach Westen
  • 1945 Übernahme durch Alexander und Hilde Arnold
  • 1955 Teilausbau des Stalles und Errichtung der Gaststube
  • 1965 Errichtung von weiteren Fremdenzimmern mit Heizung und Fließwasser
  • 1975 Zubau eines Restaurants mit 130 Sitzplätzen
  • 1983 haben Hanni und Peter Arnold den Gasthof von Peters Eltern übernommen
  • 1985 Renovierung der Zimmer und Zubau eines Balkons
  • 1989 Errichtung eines Stallgebäudes in 80 Meter Entfernung
  • 1994 Neubau und Zubau des Stammhauses
  • Die Seitenalm wurde zu einem 4-Sterne-Hotel ausgebaut.
  • 2000 Errichtung des Hallenbades und der Wellnessanlage
  • 2003 Aufstockung des Hallenbades mit Zimmern, Zubau des Fitnessraums und Erweiterung des Wellnessbereiches
  • 2005 Bau der Auto-Unterstellplätze und Lagerräume
  • 2006 Bau einer Bio-Holzhackschnitzelheizung
  • 2007 Zubau der Speisestuben, Kinderwelten und Hotelzimmer
  • 2011 Renovierung der Zimmer im Haupthaus
  • 2011/12 Errichtung des Kinder-Skilandes mit Zauberteppich (18 m) und 180 m Tellerlift auf der Hexenhaus-Wiese
  • 2013 Umbau des Wohnhauses in Mitarbeiter-Wohnungen
  • 2015 Zubau der Familien-ErlebnisWelt "4-Jahreszeiten" sowie Erweiterung Fitnessraum und Hotelhalle mit neuem Eingangsbereich und Rezeption, Erweiterung des Außen-Saunabereiches mit dem Haus der Entspannung "AlmRuh"
  • 2016 Errichtung des Kinder-Spielplatzes, sowie eines Kletterturms und eines 4-Feld-Riesen-Trampolins
  • 2017 Neubau und Umgestaltung des Hexenhauses, außerdem Errichtung eines zweiten Reitplatzes mit Panoramablick (20m x 40m)